Hinter Blütenkinder steht meine persönliche Geschichte: ein Kind, das in der Stadt aufwächst und die Wochenenden bei seinen Grosseltern auf dem Land verbringt.

Hier findet es in Garten, Feld und Wald eine Natur belebter Wesen, mit der es in Verbindung tritt: es hört den Blüten zu, spielt mit den Schneeflocken, tanzt mit dem Buschwindröschen, singt mit der Glockenblume und unterhält sich mit dem Röschen, nascht von den Beeren: je nach Jahreszeit findet es die unterschiedlichsten Spielgefährten. In der Natur findet es eine Welt der Entdeckungen und Abenteuer, voller Freiheit und Selbstbestimmung, drinnen bei den Grosseltern ein geschütztes Zuhause voller Geborgenheit, in das man glücklich und erfüllt zurückkehren kann.

In Blütenkinder geht es um das Kind in seiner natürlichen Lebensweise und mit seinen Grundbedürfnissen zwischen selbstbestimmten Handeln und der leitenden Geborgenheit in der Familie. Blütenkinder steht für innere Bilder, eine beseelte Natur, Träume und Phantasien, Abenteuer und Entdeckungsreisen, Geborgenheit und Harmonie. Im Zentrum stehen die Jahreszeiten und Tageszeiten mit ihrem Wechsel als immerwährender Rhythmus des Alltags und Lebens.

Die Produkte sind als "pädagogisch wertvoll" ausgewiesen (siehe dazu näheres unter "Produkte"), sie sprechen die fünf Sinne an. Hierfür wird auf natürliche Materialien, Qualität und verantwortungsvolle Herstellung geachtet.

Ihre Annabelle Wimmer Bakic